Sie befinden sich: Bildung & Wirtschaft · Wirtschaft · Kreiswirtschaftsförderung · Veranstaltungen/Projekte · DIGITRANS

DIGITRANS

Digitalisierung als Herausforderung

Der Landkreis Böblingen wird im Digitalisierungsatlas von Prognos als einer von zehn regionalen Hotspots der Digitalisierung mit ausgezeichneten Chancen bewertet. Aber auch im wirtschaftsstarken Raum haben gerade kleine und mittlere Unternehmen (KMU) Probleme, den Herausforderungen der Digitalisierung mit zukunftsfähigen digitalen Geschäftsmodellen zu begegnen. 
Digitale Zukunftstechnologien wie das ‚Internet der Dinge‘, ‚Big Data‘ oder ‚Cloud Computing‘ verändern unsere Arbeits- und Geschäftswelt dramatisch und in hohem Tempo. Erfolgreicher Wandel auf Basis neuer Technologien ermöglicht systematischere Unternehmenskonzepte und reduziert gleichzeitig Kosten. Um Unternehmen im Landkreis auf ihrem Weg ins digitale Zeitalter zur Seite zu stehen, beteiligt sich die Kreiswirtschaftsförderung am Projekt DIGITRANS.

DIGITRANS - Digitale Transformation im Donauraum

Ziel des Projekts ist es, KMU aus dem Bereich der Kreativwirtschaft, der Gesundheitsbranche und dem produzierenden Gewerbe zu unterstützen, ihre Geschäftsmodelle weiterzuentwickeln und in digitale Geschäftsmodelle zu transformieren. Digitale Unternehmenskonzepte bieten KMU eine hervorragende Möglichkeit, effizient und effektiv in heutigen und zukünftigen Märkten zu agieren. Zu diesem Zweck entwickeln 17 internationale Projektpartner aus der Donauregion eine neue Innovationsmethode, die passgenau auf die Bedürfnisse von KMU zugeschnitten ist. Interessierte Unternehmen werden online und offline geschult, die DIGITRANS-Methode in ihrem Unternehmen anzuwenden.
DIGITRANS soll auf diese Weise zur Bewältigung der digitalen Transformation von KMU und zur Steigerung qualitativ hochwertiger Gründungen in den Projektregionen beitragen. Wettbewerbsfähige Unternehmen und eine Zunahme von Firmengründungen sichern langfristig die Wirtschaftskraft des Landkreises Böblingen. Zudem profitiert der Landkreis von der europäischen Ausrichtung des Projekts, durch den Zugang zu Partnern und Erfahrungen von Akteuren in unterschiedlichen Regionen des Donauraums.

Zahlen, Daten, Fakten

  • 17 Partner aus den Bereichen Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung aus 9 Ländern
  • Einrichtung regionaler DIGITRANS-Inkubationszentren in 7 Partnerregionen.
  • Entwicklung von Kreativmethoden und Strategien zur Entwicklung und Transformation digitaler Geschäftsmodelle für KMU.
  • Benutzerfreundliche E-Learning-Umgebung mit zusätzlichem, frei zugänglichem Trainingsmaterial.
  • On- und Offline Trainingsangebote für KMU von Mai 2018 bis April 2019.
  • Projektdauer: Januar 2017 bis Juni 2019
  • Projektvolumen: 2.106.825,97 € (davon EU-EFRE-Förderung: 1.790.802,07€)

Projektpartner:

Assoziierte Partner:

Offizielle Website (auf Englisch): DIGITRANS - Digital Transformation in Danube Region