Sie befinden sich: Kreis & Politik · Wahlen

Wahlen

Bundestagswahl 2017

Einfach wählen gehen! - Broschüre in leichter Sprache

Was man zur Bundestagswahl wissen muss, findet man hier in leichter Sprache ausgedrückt und übersichtlich gestaltet.

Die Wahl-App - WahlErgebnis-Report

Mit der WER-App, dem WahlErgebnis-Report, wird Ihnen der mobile Zugriff auf aktuelle Wahlergebnisse ermöglicht. Mit ihr lassen sich schnell und einfach alle veröffentlichten Wahlergebnisse übersichtlich aufbereitet anzeigen.

Weitere Informationen

Mit der WER-App, dem Wahl-Ergebnis-Report von KDRS, können Ihnen die Landkreise, Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg den mobilen Zugriff auf aktuelle Wahlergebnisse ermöglichen. Mit der WER-App lassen sich schnell und einfach alle veröffentlichten Wahlergebnisse übersichtlich aufbereitet anzeigen.

Nach Start der App und Eingabe einer Postleitzahl bzw. Ortsname werden Ihnen alle verfügbaren Wahlen aufgelistet. Dabei können Sie zwischen Gemeinde- und Landkreisergebnissen wählen. Wurde eine Wahl ausgesucht, erhalten Sie eine auf jede Wahlart zugeschnittene Auswahl an Ansichten und Diagrammen. Diese sind z. B. Bewerbertabellen einzelner Parteien oder Kuchen- und Balkendiagramme für die Stimmenauswertung.

Die Verwendung sprechender Grafiken für Wahl- und Darstellungsarten verspricht eine einfache und intuitive Navigation und vermeidet eine lange Einarbeitung in die App und das Thema „Wahlen“. Dabei beschränkt sich die App bei der Ergebnisanzeige auf das Wesentliche. Sie zeigt an, was wirklich entscheidend ist: Welcher Bewerber wurde gewählt, wer ist Ersatzbewerber und wie viele Stimmen hat eine Partei in einer Gemeinde oder einem Landkreis erhalten. Darüber hinaus enthält sie Informationen zu allen Wahlen und eine jederzeit erreichbare Hilfefunktion.

Die App nutzt das Wahlverarbeitungs- und Informationssystem WinWVIS als Datenquelle, so dass sie exklusiv für Bürgerinnen und Bürger von WinWVIS-Kunden bereitgestellt wird. Die Veröffentlichung der Wahlergebnisse erfolgt individuell durch die Landkreise, Städte und Gemeinden.

Links zu den App-Stores

QR-Code für Mobilgeräte

Sie werden automatisch zur WER-App im Store Ihres Mobilgerätes weitergeleitet.

Wahlen 2016

Landtagswahl 2016

Kreiswahlausschuss stellt endgültiges Ergebnis fest für Wahlkreis 5, Böblingen, und Wahlkreis 6, Leonberg

Das endgültige Ergebnis der Landtagswahl 2016 für die Wahlkreise 5, Böblingen, und 6, Leonberg, steht fest. Der Kreiswahlausschuss unter dem Vorsitz von Kreiswahlleiter Landrat Roland Bernhard tagte am Mittwoch, den 16. März 2016 im Böblinger Landratsamt. Dabei legte das Gremium die Ergebnisse für den Kreis Böblingen fest.

Das amtliche Ergebnis sieht wie folgt aus: Insgesamt waren im Wahlkreis 5, Böblingen, 130.256 Personen wahlberechtigt. 92.743 gaben ihre Stimme ab, was einer Wahlbeteiligung von 71,20 % entspricht. 759 Stimmen (0,82 %) waren ungültig. Im Wahlkreis 6, Leonberg, waren 128.472 Menschen wahlberechtigt. Davon haben 96.496 gewählt, die Wahlbeteiligung in diesem Wahlkreis lag damit bei 75,11 %. Die Zahl der ungültigen Stimmen beläuft sich hier auf 736 (0,76%). 

„Besonders freut mich die hohe Wahlbeteiligung in den beiden Wahlkreisen“, so der Landrat. „Das stärkt unsere Demokratie und brachte am Wahlabend viel Spannung in die Auszählung.“ Die höchste Wahlbeteiligung im Wahlkreis 5 gab es in Altdorf mit 79,44 %, im Wahlkreis 6 lag Weissach mit 80,69 % vorne. Die beim Auszählen schnellste Gemeinde aus dem Landkreis Böblingen war Hildrizhausen, die sich bereits um 18.42 Uhr bei der Kreiswahlleitung im Böblinger Landratsamt meldete und somit das erste Ergebnis für den Wahlkreis 5 lieferte. Eine Minute später war mit dem Ergebnis aus Rutesheim auch das erste Gemeindeergebnis für den Wahlkreis 6 da.  

Das Direktmandat im Wahlkreis 5, Böblingen, konnte Thekla Walker (GRÜNE) mit 25.443 Stimmen (27,66 %) für sich gewinnen. Mit nur 37 Stimmen dahinter schaffte in diesem Wahlkreis zudem Paul Nehmet (CDU) über das Zweitmandat mit 25.406 Stimmen (27,62 %) den Sprung in den Landtag. Im Wahlkreis 6, Leonberg, ging das Direktmandat an Dr. Bernd Murschel (GRÜNE) mit 30.516 Stimmen (31,87 %). Zusätzlich zieht, wie 2011, Sabine Kurtz (CDU) mit 26.286 Stimmen (27,45 %) in das Landesparlament ein.

Die weiteren Ergebnisse im Einzelnen:

Wahlkreis 5, Böblingen: 

  • AfD - 15.172 Stimmen (16,49 %)
  • SPD - 12.718 Stimmen (13,83 %)
  • FDP - 8.187 Stimmen (8,9 %)
  • DIE LINKE - 2.233 Stimmen (2,43 %)
  • PIRATEN - 816 Stimmen (0,89 %)
  • ALFA - 735 Stimmen (0,8 %)
  • Die PARTEI - 612 Stimmen (0,67 %)
  • NPD - 468 Stimmen (0,51 %)
  • REP - 194 Stimmen (0,21 %).

Wahlkreis 6, Leonberg:

  • AfD - 14.224 Stimmen (14,85 %)
  • SPD - 10.796 Stimmen (11,27 %),
  • FDP - 9.057 Stimmen (9,46 %),
  • DIE LINKE - 2.097 Stimmen (2,19 %),
  • PIRATEN - 883 Stimmen (0,92 %)
  • ALFA - 687 Stimmen (0,72 %)
  • ÖDP - 642 Stimmen (0,67 %)
  • NPD - 367 Stimmen (0,38 %)
  • REP - 205 Stimmen (0,21 %)

Wahlen 2014

Kreistagswahl 2014

Sitzung des Kreiswahlausschusses erteilt 69 Wahlvorschlägen Zulassung
 
Der Kreiswahlausschuss hat am 31. März über die Zulassung der zur Kreistagswahl am 25. Mai 2014 eingereichten Wahlvorschläge von Parteien und Wählervereinigungen entschieden. Alle 69 Wahlvorschläge waren form- und fristgerecht eingereicht und erhielten ihre Zulassung. Damit bewerben sich insgesamt 586 Personen auf den Listenplätzen der Parteien und Wählervereinigungen um einen der 70 Sitze im Kreistag Böblingen.

Neben den bereits im Kreistag vertretenden Freien Wähler im Landkreis Böblingen, den Parteien der CDU, SPD, GRÜNE, FDP, LINKE und NPD treten in einzelnen Wahlkreisen erstmals auch neue Wahlbewerber mit einer Liste an: In den Wahlkreisen 1 (Böblingen) und 2 (Sindelfingen) eine Liste mit der Bezeichnung „FRiDi“ und im Wahlkreis 3 (Leonberg) die Liste „Stadt: Arbeit, Leben, Zukunft“ (S.ALZ).

Die Freien Wähler, CDU, SPD, GRÜNE, FDP und LINKE bewerben sich in allen 10 Wahlkreisen des Landkreises um die Wählergunst, die NPD tritt in allen Wahlkreisen außer den Wahlkreisen 5 bis 8 (Weil der Stadt, Renningen, Holzgerlingen und Schönaich) an.

Wahlvorschläge zur Wahl des Kreistags (267,6 KiB)

Wahlkreiseinteilung

Europa- und Regionalwahl 2014