Sie befinden sich: Service & Verwaltung · Dezernate, Ämter & Beauftragte · Verkehr und Ordnung · Gesundheitsamt

Gesundheitsamt - Informieren, Beraten, Aufklären

Geschäftsbericht (992,2 KiB)

Denken Sie rechtzeitig an Ihren Grippeschutz!

Die kalte Jahreszeit steht wieder vor der Tür und mit ihr beginnt auch die Zeit der Grippeerkrankungen und der Erkältungen.
Durch einfache Hygienemaßnahmen wie regelmäßiges Händewaschen, Niesen in ein Taschentuch oder in die Armbeuge und bei der Grippe durch eine Grippeschutzimpfung kann vielen Erkrankungsfällen vorgebeugt werden.
 
Bis Sie durch die Grippeschutzimpfung geschützt sind, vergehen etwa 14 Tage, daher ist der Herbst der beste Zeitpunkt für die Impfung. Denken Sie daher rechtzeitig an Ihren Grippeschutz. 

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Grippe:
http://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Influenza/FAQ_Liste.html

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Schutzimpfung gegen Grippe:
http://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Impfen/Influenza/faq_ges.html

 

Gesundheitstelefon

Informationen zu Impfungen, zur Vorbeugung von Infektionen auf Fernreisen, zu Schädlingen, zur Hygiene und vielem mehr. Telefon: 0 70 31 6 63 17 40. Erreichbarkeit: Montag - Freitag 9.00 - 11.00 Uhr, Donnerstag zusätzlich 13.30 - 15.30 Uhr.
Anmeldungen für Belehrungen im Lebensmittelgewerbe unter der Telefonnummer 0 70 31 / 6 63 - 17 09.

Meldepflichtige Erkrankungen

Beim Auftreten schwerer Infektionskrankheiten, z.B. Tuberkulose, Hepatitiden, Salmonellosen, hat das Gesundheitsamt die Aufgabe, die Ausbreitung der Erkrankung durch geeignete Maßnahmen zu verhindern. Deshalb sind u.a. niedergelassene Ärzte und Krankenhäuser gesetzlich verpflichtet, bestimmte auftretende Erkrankungen dem Gesundheitsamt zu melden.

Meldeformular für Ärzte Stand 1.5.2016 (60,1 KiB)(meldepflichtige Krankheit gemäß §§ 6, 8, 9 IFSG)
Meldepflichtige Erkrankungen für Leiter von Gemeinschaftseinrichtungen (216,1 KiB)nach dem Infektionsschutzgesetz
Meldeformular für Leiter von Gemeinschaftseinrichtungen (218,7 KiB)

Ansprechpartner:
Raum Böblingen, Herrenberg und das Gäu:
 

Gerhard Ries 0 70 31 / 6 63 - 17 32
Isabelle Walker 0 70 31 / 6 63 - 17 33
Laureen Thiele 0 70 31 / 6 63 - 22 34
Andreas Werz 07031/663 - 2178


Raum Leonberg, Weil der Stadt:  
Birgit Hartl 0 71 52 / 93 99 00

Für Tuberkulose ist ein Arzt für Lungenheilkunde für den gesamten Landkreis zuständig. Kontakt über 0 70 31 / 6 63 - 17 20



Links zu Gesundheitsfragen